Sie befinden sich hier: Startseite  > Betreuung von Kindern

Regelbetreuung

Unterstützung studierender und beschäftigter Eltern bei der Organisation der Kinderbetreuung (Regelbetreuung):

Zum Anfang

Betreuung zu besonderen Zeiten und Situationen

Sicherung eines Kinderbetreuungsangebotes zu besonderen Zeiten oder in Situationen besonderer Belastung:

Zum Anfang

Kitaplatzanspruch

Rechtsanspruch auf Kitaplatz:

  • Bundesweit (Tagesbetreuungsausbaugesetz): Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder von 3 bis 6 Jahren, dabei ist der Betreuungsumfang nicht geregelt
  • Mecklenburg-Vorpmmern: ab Vollendung des dritten Lebensjahres bis zum Schuleintritt Anspruch auf eine Betreuung von sechs Stunden täglich (§ 4 KiföG M-V); bei berufstätigen und alleinerziehenden Eltern erhöht sich Betreuungsumfang auf 10 Stunden; es besteht die Möglichkeit der Betreuung von 0 bis 11 Jahren für das Kind in einer Krippen-, Kindergarten- oder Hortbetreuung
  • Übersicht der Rechtsgrundlagen der einzelnen Bundesländer

Zum Anfang

Liste der Kitas von freien Trägern in Stralsund

Zum Anfang

Formen der Kindertageseinrichtungen

  • Kinderkrippe: als Kindertageseinrichtung für Kinder bis zum Beginn des Monats, in dem sie das 3. Lebensjahr vollenden (Krippenalter)
    • Ganztagsplatz bis 10 Stunden arbeitstäglich
    • Teilzeitplatz bis 6 Stunden arbeitstäglich
    • Halbtagsplatz bis 4 Stunden arbeitstäglich
  • Kindergarten: als Kindertageseinrichtung für Kinder ab dem Beginn des Monats, in dem sie das 3. Lebensjahr vollenden bis zum Eintritt in die Grundschule (Kindergartenalter)
    • Ganztagsplatz bis 10 Stunden arbeitstäglich
    • Teilzeitplatz bis 6 Stunden arbeitstäglich
    • Halbtagsplatz bis 4 Stunden arbeitstäglich
  • Hort: als Kindertageseinrichtung für Kinder, die die Grundschule besuchen (Hortalter); in begründeten Ausnahmefällen bis zum Ende der Orientierungsstufe (§ 2 Abs. 5 KiföG M-V)
    • Ganztagsplatz bis 6 Stunden arbeitstäglich, außerhalb der Unterrichtszeit (das bedeutet während der Ferien darf das Kind in einer Woche nur 30 Stunden den Hort besuchen)
    • Teilzeitplatz bis 3 Stunden arbeitstäglich, außerhalb der Unterrichtszeit

Zum Anfang

Befreiung von Kitagebühren

  • Gemeinden legen gemeinsam mit den Trägern der Kindertageseinrichtungen die Höhe der Elternbeiträge selbst fest
  • Festsetzung bedarf der Zustimmung des örtlichen Trägers (Amt für Jugend, Familie und Soziales der Hansestadt Stralsund) der öffentlichen Jugendhilfe
  • Antrag auf eine vollständige oder teilweise Gebührenübernahme für die Kindereinrichtung ist gemäß § 90 SGB VIII beim Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmt für Jugend, Familie und Soziales der Hansestadt Stralsund möglich

Zum Anfang

Betreuung im Berufsförderungswerk Stralsund

  • Stundenweise Kinderbetreuung Montag-Donnerstag 14 bis 18 Uhr (danach nach Vereinbarung), 2,50 € pro Stunde
  • Weitere Zeiten sind auf Anfrage möglich
  • Beantragung:
    • Berufsförderungswerk Stralsund GmbH
    • Frau Krase
    • Große Parower Straße 133
    • 18435 Stralsund

Zum Anfang

Betreuung in Greifswald

  • Stadtverwaltung von Greifswald bietet ab August 2000 Betreuung in der Kita "A.S. Makarenko" (Makarenkostraß, Schönwalde II) mit 40-60 Plätzen an
  • Regelbetreuung von 6 bis 21 Uhr, bei Mehrbedarf auch bis 22 Uhr und samstags bis 16:30 Uhr
  • Antrag auf Betreuungfileadmin/user_upload/Antrag.pdf kann ab sofort an das Amt für Jugend, Familie und Soziales Greifswald gestellt werden

Zum Anfang

Kinderbetreuung bei einer Tagesmutter

  • Adressen von Tagesmüttern gibt es beim  Amt für Jugend, Familie und Soziales
  • Hier finden Sie eine Aufstellung von Tagesmüttern, die durch die Familienzeitschrift "Landknirpse" zusammengetragen wurde.
  • Eltern können auch eigene Wunsch-Tagesmütter/-väter wählen
  • Antrag auf Kostenübernahme kann beim Amt für Jugend, Familie und Soziales gestellt werden
  • Kostenübernahme ist einkommensabhängig

Zum Anfang

Babysitterbörse

  • Die Babysitterbörse ist ein kostenloser Service des AStAs der FH Stralsund für Studierende und Mitarbeiter der FH Stralsund. Für kurzfristigen oder auch langfristigen Betreuungsbedarf stehen Ihnen kinderliebe, flexible und verantwortungsbewusste Babysitter zur Verfügung.
  • Die Babysitter bewerben sich bei der Sozialreferentin Lena Möller vom AStA der FH Stralsund und werden nach einem persönlichen Gespräch in die Babysitterkartei aufgenommen. Daten wie Kontaktdaten, Qualifikationen und die persönliche Motivation werden in einem Fragebogen zusammengefasst und bei Nachfrage den Eltern zur Verfügung gestellt. Voraussetzung sind Erfahrung, sowie entsprechende Nachweise.
  • Eltern melden sich bei der Sozialreferentin Lena Möller vom AStA der FH Stralsund, die gerne die Kontakte der Babysitter weiterleitet. Die Eltern können sich dann direkt mit den Babysittern in Verbindung setzen.
  • Babysitterbörse des AStA

Zum Anfang